Ras el Hanout Chicken

Raz El Hanout Chicken (1)

Bei einem Koch-Workshop habe ich vor Kurzem die orientalische Gewürzmischung Ras el Hanout kennengelernt. Es schmeckt so lecker, dass ich es nahezu überall darüberstreue. In Ras el Hanout stecken folgende Gewürze: Koriander, Ingwer, Kurkuma, Zimt, Knoblauch, Piment, Muskatnuss, Schwarzkümmel, Sternanis, Gewürznelken. Nun aber zum Rezept für Ras el Hanout Hühnchen:

Zutaten für die Marinade:

  • zwei Hühnerfilets in Würfel geschnitten
  • 1 geschnittene Zwiebel
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 3 TL Ras el Hanout Gewürzmischung
  • 1 TL scharfer Paprika
  • 1 TL süßer Paprika
  • 0,5 TL Kurkuma
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 3 EL Öl

restliche Zutaten:

  • 3 große Erdäpfel
  • 1 Paprika
  • 1 Zitrone
  • frischer Koriander
  • 300 ml Wasser
  • 1,5 TL Maisstärke
  • Reis

Zubereitung:

  • Alle Zutaten der Marinade miteinander vermengen und für ca. 3 Stunden kalt stellen.
  • Die marinierten Hühnerwürfel mit Öl in eine Pfanne geben und scharf anbraten.
  • Wasser und kleingeschnittene Erdäpfel dazu, Deckel auf die Pfanne geben und ca. 25 Minuten köcheln lassen.
  • Gegen Ende klein geschnittene Paprika, Koriander und Zitronensaft beimengen.
  • In einer kleinen Schale kaltes Wasser mit Maisstärke klumpenfrei vermischen und unter Rühren in die kochende Soße einfließen lassen bis alles eindickt.
  • Mit Reis servieren.

Raz El Hanout Chicken (2)

Kommentar verfassen