Amaranth Joghurt Pop Frühstück

Amaranth Joghurt Pop

 Ich bin zwar keine Veganerin, nicht mal Vegetarierin, aber mir schmecken vegane Produkte wirklich sehr gut. Deshalb heute wieder ein Rezept für ein veganes Frühstück mit Amaranth.

Amaranth ist glutenfrei und eisenreich. Es enthält viele essentielle Fettsäuren und ist durch leicht verwertbare Kohlenhydrate ein guter Energielieferant. Der Geschmack erinnert mich an Reispuffer und schmeckt in folgendem Rezept wirklich unheimlich gut.

Rezept für zwei Portionen:

  • 50g gepopptes Amaranth
  • 250g Sojajoghurt
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 100 g Himbeeren
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • 15 g Kokosflocken

Amaranth Joghurt Pop

Zubereitung:

  1. Amaranth, Vanille, Sojajoghurt und 2 EL Agavendicksaft verrühren.
  2. Kokosflocken in einer Pfanne mit 2 EL Agavendicksaft auf mittlerer Stufe ein paar Minuten anrösten. Wenn sie leicht braun sind, sind sie fertig. 
  3. Abwechselnd Beeren und Amaranth-Joghurtmasse in Gläser schichten und mit gerösteten Kokosflocken toppen.

Amaranth Joghurt Pop

Tipp: Man kann auch fettarmes Naturjoghurt mit Vanillejoghurt mischen – damit spart man sich außerdem die teure Vanilleschote. Das schmeckt auch seeehr lecker, ist aber durch das Vanillejoghurt wahrscheinlich eeetwas kalorienreicher 😉 Von dem Kokostopping mache ich meist gleich eine größere Menge, weil es sich sehr lange hält und es auch auf viele Desserts (z.B. zum Kuchen im Glas) als Topping passt.

Das eigentliche Rezept ist aus dem Kochbuch „Vegan for Fit. Vegetarisch und cholesterinfrei zu einem neuen Körpergefühl.“ von Attila Hildmann. Ich hab es jedoch etwas abgeändert.

Amaranth Joghurt Pop


Mahlzeit 😀

Eure Angela

4 thoughts on “Amaranth Joghurt Pop Frühstück

  1. Pingback: Brunch Impressionen | greenorangeblogg

Kommentar verfassen